Trader mit ADHS ringen mit Selbstkontrolle und Emotionsregulierung

Bridging the Gap between Knowledge and Performance

Trading ist einer der schwersten Wege leichtes Geld zu verdienen. Es erweist sich als ein ziemlich schwer fassbares Ziel für viele Trader und dies meist aus Gründen, die sich ihrer bewussten Kontrolle entziehen. Besonders Trader mit ADHS — also einer einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung —  haben mit ihrer Selbstkontrolle und emotionaler Selbstregulierung zu kämpfen, was beim Trading mit einem Live-Konto katastrophale Auswirkungen haben kann. Vielleicht befindest du dich in einer ähnlichen Situation, nachdem du jahrelang versucht hast konsistent Geld an den Märkten zu verdienen:

  • Du hast eine beträchtliche Menge Geld in Ausbildungen, Strategien und Tools investiert.
  • Du hast sämtliche Bücher über Trading Psychologie und kognitive Verzerrungen gelesen, die du lesen solltest,
  • Du hast einen soliden Trading-Plan mit vernünftigen Regeln für das Risikomanagement.
  • Du hast eine Strategie, die auf dem Papier einen „Edge“ zu haben scheint und einen positiven Erwartungswert im simulierten Handel hat.

Aber deine tatsächlichen Ergebnisse sind absolut erschreckend. Wo liegt das Problem?

Aus irgendeinem Grund gelingt es dir nicht, die Lücke zwischen dem Wissen, das du dir im Laufe der Jahre angeeignet hast, und der tatsächlichen Erfüllung der notwendigen Aufgaben zur Erreichung deiner Handelsziele zu schließen. Interessanterweise wird bei Kindern, die solche Probleme haben, schnell eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) diagnostiziert. Ich sage hier nicht, dass alle Trader mit volatilen Equity-Kurven an ADHS bei Erwachsenen leiden, die möglicherweise von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter unentdeckt geblieben sind.

Aber da Menschen mit ADHS dazu neigen, das Trading für den Nervenkitzel zu verfolgen, um ihre chronische Langeweile zu durchbrechen, ist dies ein höchst relevantes Thema. Es gibt bestimmte häufige auftretende Symptome, die sich negativ auf die Performance auswirken können. Als Trader musst du dir darüber bewusst sein, damit du dein Trading durch Planung, Überwachung und Reflexion über deine Handlungen in Ordnung bringen kannst.

 

Trader mit ADHS haben Schwierigkeiten mit Exekutivfunktionen

Trader mit ADHS haben mit Exekutivfunktionen (EF) zu kämpfen. Die Fähigkeiten im Bereich der Exekutivfunktion sind für das Risikomanagement von entscheidender Bedeutung, wie die folgenden EF-Kernfähigkeiten zeigen, die für Aufmerksamkeit und Selbstregulierung verantwortlich sind:

 

  1. Arbeitsgedächtnis: die Fähigkeit, Informationen im Gedächtnis zu behalten und sie auf irgendeine Weise zu nutzen. Was war der Grund den Trade einzugehen und ist dieser immer noch gültig?
  2. Flexibles Denken: die Fähigkeit, etwas aus mehr als einer Perspektive zu betrachten und neue (möglicherweise gegensätzliche) Order Flow Informationen in den Entscheidungsprozess zu integrieren, um Bestätigungsfehler (engl. Confirmation Bias) and kognitive Trägheit.
  3. Selbstbeherrschung: die Fähigkeit, Ablenkungen zu ignorieren und Versuchungen zu widerstehen. Diskretionäre Händler müssen in der Lage sein, emotionale Reaktionen auf unerwünschte Ereignisse, die zu „Revenge“-Trading oder übermäßiger Risikobereitschaft führen könnten, zu regulieren und zu kontrollieren und chronische Langeweile zu überwinden, die zu impulsiven Handelsentscheidungen führen kann.

 

Exekutivfunktionen im Trading schärfen

Exekutivfunktionen sind wichtig für die Ausübung einer Vielzahl von Fähigkeiten, die im Trading von Bedeutung sind. Händler mit ADHS haben mit ihrer Selbstkontrolle zu kämpfen, weil ihnen die folgenden Fähigkeiten fehlen. Um deine Performance zu verbessern, musst du an diesen Fähigkeiten arbeiten, um ADHS-Symptomen entgegenwirken.

 

Organisation und Planung

Definiere strukturierte Prozesse und entwickle einen detaillierten Trading-Plan.Traders with ADHD

„Glück ist, was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft.“ – Seneca

 

Aufmerksam sein

Entferne alle Ablenkungen aus deiner Umgebung und verpflichte dich dazu dein Ziel zu erreichen.

„Wenn du der Langeweile Aufmerksamkeit zuwendest, wird sie unglaublich interessant.“ – Jon Kabat-Zinn

 

Aufgaben beginnen und darauf konzentriert bleiben

Gehe jeweils einen Trade ein und manage die Position/dein Risiko bis zur Glattstellung des Trades (Mono-Tasking).

„Nirgends ist, wer überall ist.” – Seneca

 

Emotionen regulieren

Akzeptiere die Ungewissheit des Ergebnisses des nächsten Trades, um dieses Angstgefühl zu kontrollieren.

„Heute bin ich der Angst entkommen. Oder nein, ich habe es verworfen, weil es in mir war, in meinen eigenen Wahrnehmungen — nicht draußen. “ – Marcus Aurelius

 

Selbstüberwachung

Nimm die Perspektive eines externen Beobachters ein, um deine Reaktionen auf unvorteilhafte Ereignisse zu bewerten.

„Ist dies etwas, das meiner Kontrolle unterliegt oder nicht?“ – Epictetus

 

Trader mit ADHS

Reflexion

Denke im Laufe des Tages über deine Stressreaktion in Situationen nach, in denen Prozesse zusammengebrochen sind und Handelsregeln verletzt wurden. Am Ende des Handelstages kannst du über Fragen wie „was habe ich heute gut gemacht“ und „was könnte ich besser machen und wie“ nachdenken.

„Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln; erstens durch Nachdenken, das ist das edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist das leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist das bitterste.“ – Confucius

 

Verarbeitungsgeschwindigkeit

Folge den in deinem Handelsplan definierten Prozessen und durchlaufe den Reflexionsprozess schnell und effizient, um zum nächsten Trade überzugehen.

 

8 Wege zur Verbesserung der Selbstregulierung für Trader mit ADHS

 

  1. Mit Integrität vorangehen und leben: Sei ein gutes Vorbild, praktiziere was du sagst, schaffe ein vertrauensvolles Umfeld und lebe in Übereinstimmung mit deinen Werten.
  2. Sei offen für Veränderungen: Fordere dich selbst heraus mit Veränderungen geradlinig und positiv umzugehen und arbeite daran deine Fähigkeit zu verbessern dich an verschiedene Situationen anzupassen und dabei positiv zu bleiben.
  3. Identifiziere deine Auslöser: Kultiviere ein Gefühl für Selbsterkenntnis, was dir hilft deine Stärken und Schwächen zu erkennen und was dich in eine ungünstige Gemütsverfassung bringen kann.
  4. Selbstdisziplin üben: verpflichte dich dazu die Initiative zu ergreifen und hartnäckig auf deine Trading-Ziele hinzuarbeiten, auch wenn es gerade das Letzte ist, worauf du Lust hast.
  5. Negative Gedanken umformulieren: Arbeite an deiner Fähigkeit von deinen eigenen Gedanken und Gefühlen Abstand zu nehmen, sie zu analysieren und positive alternative Gedanken zu entwickeln.
  6. Unter Druck ruhig bleiben: Behalte die Ruhe, indem du dich kurzzeitig aus der Situation zurückziehst – sei es geistig oder körperlich – und wende Entspannungstechniken wie tiefes Atmen an.
  7. Über die Konsequenzen nachdenken: innehalten und über die Konsequenzen des Hingebens in „unerwünschtes“ Verhalten nachdenken (z.B. was in der Vergangenheit passiert und was wahrscheinlich jetzt passieren wird und was die längerfristigen Konsequenzen daraus sind).
  8. An sich selbst glauben: Steigere deine Selbstwirksamkeit, indem du an deinem Selbstvertrauen arbeitest, konzentriere dich auf die Erfahrungen in deinem Leben, als du erfolgreich warst, und setze deine Fehler in eine objektive Perspektive. Entscheide dich dafür, an deine eigenen Fähigkeiten zu glauben und dich mit gleichgesinnten, positiven und unterstützenden Menschen zu umgeben.

 

Schlussfolgerung

Die Tatsache zu akzeptieren, dass dein Trading von ADHS-Symptomen betroffen ist, ist der erste Schritt zur Entwicklung wirksamer Selbstregulierungsstrategien. Im Mittelpunkt dieses Prozesses steht die Planung, Überwachung und Reflexion deines Handelns.

Die Automatisierung fehleranfälliger Prozesse ist auch ein wirksames Mittel, um Probleme mit der Selbstkontrolle anzugehen. Durch den Einsatz einfacher Risikomanagementtechniken, wie z.B. die Platzierung automatischer Stop-Loss-Orders, werden Angstgefühle, die durch die Ungewissheit über die Höhe der Handelsverluste hervorgerufen werden, beseitigt.

Wir haben keine Kontrolle über das Ergebnis des nächsten Trades, aber wir können lernen wie wir unsere Reaktion darauf kontrollieren können, indem wir das Ergebnis akzeptieren bevor wir den Trade eingehen. Letztendlich kann die Beherrschung der oben genannten Fähigkeiten Tradern helfen, die Kluft zwischen theoretischem Wissen und praktischer Performance zu überbrücken, um den gewünschten Erfolg zu erzielen.

0 responses on "Trader mit ADHS ringen mit Selbstkontrolle und Emotionsregulierung"

Leave a Message

Über uns

CEED.trading’s Ziel ist es, Trader-Intuition basierend auf dem tiefen Verständnis der Marktmikrostruktur und der Signalwirkung institutioneller Orderausführungsalgos zu entwickeln.

Unser Büro befindet sich in Budapest, Ungarn.

Partnerbereich

CFTC Regel 4.41

Hypothetische oder simulierte Tradingergebnisse haben gewisse Einschränkungen. Im Gegensatz zu einem tatsächlichen Leistungsnachweis stellen simulierte Ergebnisse keinen tatsächlichen Handel dar. Da die Geschäfte auch nicht tatsächlich ausgeführt wurden, können die Ergebnisse die Auswirkungen bestimmter Marktfaktoren, wie z.B. mangelnde Liquidität, unter- oder überkompensiert haben, wenn überhaupt. Simulierte Handelsprogramme unterliegen im Allgemeinen auch der Tatsache, dass sie im Nachhinein entworfen werden. Es wird nicht behauptet, dass irgendein Konto ähnliche Gewinne oder Verluste wie die gezeigten erzielen wird oder wahrscheinlich erzielen wird. Jegliche Testimonials sind möglicherweise nicht repräsentativ für andere Kunden oder Auftraggeber und stellen keine Garantie für zukünftige Performance oder Erfolge dar.

Risikohinweis

Futures-, Devisen- und Wertpapierhandel birgt erhebliche Risiken und ist nicht für jeden Anleger geeignet. Ein Investor könnte möglicherweise die gesamte oder mehr als die ursprüngliche Investition verlieren. Risikokapital ist Geld, das verloren werden kann, ohne die finanzielle Sicherheit oder den Lebensstil zu gefährden. Nur Risikokapital sollte für den Handel verwendet werden und nur diejenigen mit ausreichendem Risikokapital sollten den Handel in Erwägung ziehen. Dies ist weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Futures, Optionen oder Forex. Die Performance in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

top
© 2021 ceedtrading.com. All rights reserved.

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other